Institut für Gesprächs- und Focusingtherapie

Traumasensible Weiterbildung

Die Weiterbildung zum „Focusingorientiert integralen Traumatherapeuten“ (FITT) wird die Teilnehmenden focusingorientiert mit einem breiten integrativen Wissensschatz zur therapeutischen Begleitung von Menschen mit Trauma, Schwerpunkt Entwicklungstrauma, sowie mit eigenen etwaigen seelischen Verwundungen in Kontakt kommen lassen. Dabei werden wir uns die traumaspezifischen Besonderheiten des Begleitens erarbeiten, uns von Anfang an im Therapeut–Klienten-Setting und in Kleingruppe ein focusing- und bindungsorientiertes Begleiten aneignen.

Voraussetzung zur Teilnahme ist, das der / die Teilnehmende schon therapeutisch arbeiten: Basisausbildung am igf, Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, Ärzte, Heilpraktiker mit Grundkenntnissen in Focusing oder anderer achtsamkeitsbasierter Methoden.

Die Weiterbildung „Focusingorientierte, integralen Traumatherapie“ findet ausschließlich am igf-Berlin statt. Jedes Modul umfasst 20 Stunden Seminar (Fr/Sa /So)

Mehr Informationen zum Thema Trauma (und zu dieser Weiterbildung) auch auf: www.traumaheilung-care.de

Weiterbildungsthemen

1. Grundlagen Trauma und Traumatherapie
Einführung, Kennenlernen in der Gruppe, Focusing und Trauma, Trauma – was heißt das für mich, wo soll es hingehen – eigene Haltung, Grundprinzip der Beziehungsgestaltung

2. Sicherheit – Identität – Kontrolle
Kennenlernen, in Kontakt gehen und Beziehungsaufbau – traumaspezifische Besonderheiten, vom somatischen Checken zum bewussten Wahrnehmen, gespürter „Sicherer Ort“

3. Ressourcen – Ressourcenaktivierung
Optimale und suboptimale Ressourcen, Sucht – Sehnsucht, Koppelung Trauma und Abhängigkeit, Ressourcen spürbar werden lassen, Empowerment und Resilienz,

4. Bindung und Beziehung
Bindungstheorie, Bindung im Leben – in der Praxis, Ich und Du im Hier und Jetzt, Bindung herstellen, Kreativität und Lernen, Beziehungsfähigkeit stärken, Bindung und Mentalisieren

5. Containment / Systemisches
Ebenen des Containments, Halt und Raum in und durch (therapeutischen) Beziehung, Emotionen (aus) halten – wie machen wir das, Containment – Körper, systemische Aspekte

6. Orientierung und Neuorientierung
Biologische Hintergründe – vom Schreckreflex zur Orientierung, Basis der kognitiven Fähigkeiten, Wahlmöglichkeiten- Bewusstheit, Konsistenz – im therapeutischen Kontext

7. Grenzen / Dissoziation 1
Eigenes Grenzverhalten, sensibel für die Grenzen des Gegenübers, Traumen als entgrenzende Erfahrung, Grenzen wiederherstellen, ausdehnen, öffnen, verteidigen, eignen Raum in Besitz nehmen, Selbstbehauptung, Hochsensibilität

8. Das verlorene Selbst / Dissoziation 2
Sichtweisen und Konzepte, Dissoziation als Ressource, wie dissoziiert der Klient, Dissoziation als Notschalter der Selbstregulation, Dissoziation und Rückzug, Teile-Arbeit: Sinn und Unsinn

9. Schemata und Modi
Mentale Überzeugungen, Ego-States, Innere Kind Arbeit, Arbeit mit Introjekten, Arbeit an Beziehungsmustern, Selbstbeziehung, Mentalisierungsfähigkeit, focusingorientierte Teilearbeit, Bedeutung des Freiraums bei der Teilearbeit

10. Traumata in verschiedenen Kontexten / Selbstfürsorge
Trauma in der Paarberatung – der Partner in der Traumatherapie, Trauma in der Altenpflege, Ängste bei der Arbeit mit traumatisierten Menschen, Selbstmitgefühls-Ansätze in der Begleitung, Sekundärtrauma – Selbstsorge

11. Posttraumatisches Wachstum / Spiritualität
Achtsamkeit, Selbstmitgefühl und Engagement: wie geht das zusammen?, Sinnfragen – Logotherapie / Existenzanalyse, Aufklärung im gesellschaftlichen Sinne und Spiritualität als erweiterte Form der Rationalität, Integrale Sichtweise

12. Freiraum / Loslassen
Gruppe beschließt was gut wäre für dieses Wochenende: soll noch etwas vertieft, etwas anderes supervidiert werden, gibt es noch etwas abzuschließen, Ideen für die Zukunft – Nochmals focusingorientierter Blick auf das Thema „Trauma in unserer Gesellschaft“

Kosten

Die Gesamt-Kosten für die Weiterbildung betragen 3.840 €, zahlbar in zwölf Monatsraten a 320 €

Dieser Betrag beinhaltet:
die Teilnahme an 12 Ausbildungswochenenden
12 ausbildungsbegleitende Supervisionsstunden
Freischaltung des Online Bereiches zur Basisausbildungen mit 12 Lektionen zur Bearbeitung (Filme zur Theorie / Übungen / Skripte)

Mögliche Ermäßigungen:
Ratenzahlung: 4 Raten a 897 € (Gesamtsumme = 3.588 €)
Die erste Rate vor Beginn der Ausbildung, eine nach 3 Monaten, eine nach 6 und eine nach 9 Monaten

oder
Einmalzahlung vor Beginn der Ausbildung: 3.400 €

Weitere Supervisionsstunden werden mit 80 E pro Stunde berechnet

Termine

Der nächste Ausbildungsbeginn wird voraussichtlich im April 2019 sein. Ein Beginn ist meist ein bis zwei mal jährlich möglich. Bei Fragen bitte jederzeit melden. Anmeldung siehe unten.

Ganz unten auf des Seite „Ausbildungsgruppe“ finden Sie die: Termine

>>> Anmeldung